Seeüberquerung

Die diesjährige Stadtzürcher Seeüberquerung war mein zweites Mal. Mit Start im Mythenquai und Ziel beim Tiefenbrunnen sind es gute 1.5 km zu schwimmen.

Der Massenstart mit 800 weiteren grellgrünen Badekappen, allerhand Füssen, Ellenbogen und hohen Wellen in der Seemitte war etwas brenzlig. Dieses Jahr hatte ich aber mit zwei Gspänli eine gute Verstärkung. Für die Überquerung habe ich 40 Minuten gebraucht, meine beiden Sportsfreunde 35 Minuten. Ist eine prima Zeit.

Die Seeüberquerung war einmal mehr toll organisiert, mit vielen freiwilligen Helfern und einem reibungslosen Ablauf. Hinterher gabs zur Verstärkung Risotto, den man bei milden Abendtemperaturen und mit Heisshunger geniessen konnte. Und wie ich von der Presse entnehmen konnte, gab es mit 9’348 Teilnehmern und einer Seetemperatur von 27 Grad gar einen neuen Rekord.



Share this...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

0 comments on “Seeüberquerung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *