Yogapraxis

Yoga habe ich beim ASVZ (Akademischer Sportverband Zürich) entdeckt, als ich noch an der Uni Zürich war. Das ist jetzt schon Jahre her, gehört für mich aber nicht zu einem Trend, weil es im Moment grad In ist, sich gesund zu ernähren und achtsam mit dem Körper umzugehen. Yoga ist für mich ein meditativer Bewegungsablauf, es bewirkt in mir mehr, als dass ich die Muskeln spüre. Es ist ein Türöffner für Energie, tieferes Bewusstsein und Gefühle.

Hier in der Yoga Lanta Oase gehe ich jeden Tag ins Yoga (wir haben den 7. Tag). Das Yoga findet in einem erhöhten, offenen aber überdeckten Baumhaus statt – eine grandiose Erfahrung. Ich wechsle zwischen Vinyasa und Yin Yoga ab, eine für mich perfekte Kombination.

Vinyasa ist eine Kombination aus Atemtechnik und verschiedenen Yogastellungen (Asanas), ist fliessend und dynamisch. Oft wird das Yang aktiviert mit Fokus auf Stärke, Ausdauer, Balance und Muskeln.
Yin Yoga hingegen ist ruhiger, meditativer und sanfter. Man geht langsam in die Stellungen und hält die Asana länger (5 bis 10 Minuten). Es ist nicht minder streng, denn durch die passive Dehnung werden die Faszien trainiert, die Wirkung geht tiefer als nur bis zu den Muskeln. Zusammen ergeben Vinyasa und Yin Yoga eine perfekte Kombination.

In den Stunden hier habe ich wieder vieles über meinen Körper und über mein „zu viel wollen“ gelernt und auch zu den Stellungen und wie man mit diesen umgeht bzw. sich auf diese vorbereitet. Die Lehrerinnen sind klasse, ich mag ihren Stil und die Schüler kommen aus allen Teilen der Insel. Wer also gerne Yoga und tropisches Klima am Strand kombiniert ist hier goldrichtig.

***

I’ve been practicing Yoga for many years now. I started it during University because of my curiosity and I stayed with it because it does something within me which is more than feeling muscles. It is a dooropener for more energy, deeper consciousness and feelings.

At Oasis Yoga I visit Yoga classes everyday and they are held in a beautiful open treehouse. I alternate between Vinyasa and Yin Yoga, to me a perfect combination for mind and body.

Vinyasa is a combination of breath control and different Yoga poses (asanas), is flowing and dynamic. You often activate the Yang with focus on strength, resilience, balance and muscles.
Yin Yoga however is more quiet, meditative and gentle. You go into the position more slowly but you hold it longer (5 to 10 minutes). It is not less demanding as through passive stretching the fascia get trained and the effect goes deeper than to the muscles. Together Vinyasa and Yin Yoga are the perfect match.

In the classes here I’ve experienced a lot about my body, the different Asanas and about my personal „longing for too much“. The teachers are great, I love their style and people come from all over the island.

If you love to combine Yoga and tropical atmosphere at the beach you are here dead right…



Share this...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

0 comments on “Yogapraxis

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *